Heiß auf Rohkost

In der Weihnachtsbäckerei …

11/12/2014

… gibt’s so manche Leckerei … Und das Beste daran ist, dass viele Plätzchen, die uns traditionell den Advent versüßen, ohne Butter zubereitet, sofort zur veganen Versuchung werden. Oder sie sind super easy mit veganen Zutaten nachzubacken. Zu meinen Favoriten gehören neben den Gebäck-Kreationen meines Lebensgefährten selbstverständlich die berühmten Klassiker wie Lebkuchen, Kokosmakronen und Zimtsterne.
Zum Nachbacken für Einsteiger empfehle ich Vanillekipferl à la Veganista Nicole Just. Die Herstellung ist wirklich einfach, das Duft- und Geschmacksergebnis himmlisch!

Zutaten für rund 70 Stück
1 Vanilleschote
100 g Puderzucker + 2 EL zum Wälzen
300 g Weizenmehl (Typ 550)
200 g gemahlene Mandeln
200 g kalte, vegane Margarine
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung
Die Vanilleschote halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. 100 Gramm Puderzucker, das Mehl, die Mandeln und das Vanillemark in einer Schüssel vermischen. Die Margarine in Flocken hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie verpacken und eine Stunde in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den gekühlten Teig zu zwei Zentimeter breiten Rollen formen. Diese in 1,5 Zentimeter breite Scheiben schneiden und zu Kipferln formen. Auf zwei Backbleche setzen und portionsweise zehn Minuten im Backofen (mittlere Schiene) goldbraun backen. Fünf Minuten abkühlen lassen. Den restlichen Puderzucker mit dem Vanillezucker in einer flachen Schüssel vermischen, die lauwarmen Kipferl darin wälzen, dann auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Weitere vegane Rezepte finden Sie unter VEGAN FOOD

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>